2017

Hawks‘ Nest | 5.Platz von 12

Hallenluft | 8.Platz von 12

Timmy XII | 6.Platz von 16

ÖSTMx 2.Liga | 4.Platz

WAM |

Plastic Cup Vol.3 | 17.Platz von 20

Sommerfrische |

Beach ÖSTMx | 10. und 18. Platz von 20

Erntedank |

An’Sturm | inoffizieller Turniersieg

WUMM | Vizemeister

Isarauencup |15.Platz von 18

steirisc:här:bst VII | 12.Platz von 12 + Spiritsieg + MVP Hone

Wodo | 9.Platz von 12

2018

Free as a Bee | 5.Platz von 11

Hawks‘ Nest | 9.Platz von 12

Hallenluft | 2.Platz von 12

Sandsplash | 3.Platz von 10

Flying Unicorn Cup Kundl | 8.Platz von 12

Timmy XIII | 17.Platz von 20 + Peformancesieg

WAM |

Southern Comfort VII | 1.Platz

ÖSTMx 2018 | 5.Platz von 12 Turnierbericht

Sommerfrische | 14.Platz von 15

BÖSTM 2018 | 4.Platz von 21 Turnierbericht

An’Sturm | 7.Platz von 12

Erntedank | 1. von hinten

steirisc:här:bst VIII | 8.Platz von 12

2019

Hawks‘ Nest | 8.Platz von 12

Inn D’or | 4.Platz von 12 + Spiritsieg Turnierbericht

Betthupferl | 1.Platz Turnierbericht

Gänseliesel Cup | 18.Platz von 18

Sandsplash XIII | 4.Platz von 12

Timmy XIV | 16.Platz von 20 + Peformancesieg

WAM |

SCHL:EX | 8.Platz von 10

Woodchuck |

Sommerfrische | 11.Platz von 11 + Challengesieg

Isartauchen | 4.Platz von 16

TournaMint | 12.Platz von 12

Southern Comfort | 1.Platz von 10Turnierbericht

ÖSTMx 2019 | 7.Platz von 12 Turnierbericht

BÖSTMx 2019 | 12.Platz von 15 + Spiritsieg Turnierbericht

An’Sturm | 6. Platz von 10

Erntedank | 9.Platz von 10

WUMM | 1.Platz + Spiritsieg

steirisc:här:bst IX | 11.Platz von 12

Merry Mantis | 7.Platz von 12

2020

Hallenluft | 5.Platz von 12 + Spiritsieg

Hawks‘ Nest | 8.Platz von 12

The Great Weizby | Women: 6.Platz von 12
Men: 12.Platz von 12 + Spiritsieg

ÖStMx 2019

Vorletztes Wochenende fand die Mixed-Staatsmeisterschaft in St. Pölten statt. Der Wetterbericht war äußerst positiv mit Aussicht auf Sonnenschein und wenig Wind. Ähnlich positiv war unsere Stimmung nach dem 1.Platz beim Southern Comfort in Klagenfurt.

Dieses Jahr war die Staatsmeisterschaft wieder stark besetzt. Mit Innsiders Tirol, Wunderteam, Lok Stoli, Augärtner und den Styrian Hawks waren wir in unserem Pool zwar als Dritter gesetzt, wir wussten aber, dass es einen enormen Kraftakt brauchen würde, um zumindest den dritten Platz in der Gruppe zu erreichen.

Wir starteten das Turnier mit einem Wiener Derby gegen Lok Stoli. Dank einer soliden Leistung konnten wir das Auftaktgame 14:10 für uns entscheiden.

Das Abendspiel am Freitag lautete ZomBees gegen Styrian Hawks. Die „Hawks“ haben bewiesen, dass sie auch mit einem kleinen Kader sehr stark spielen. Die 2-3 Personen, die den Steirern vielleicht am Ende fehlten, haben die Spieler während des Matches durch ihre körperliche Fitness und taktische Spielstärke wettgemacht. Um es kurz zu fassen: Ein sehr harter Fight, den wir schlussendlich 13:10 für uns entscheiden konnten!

Mit zwei Siegen am ersten Tag und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen standen wir mit dem Spiel gegen die Innsiders vor einer schwierigen Aufgabe. Wir wussten, dass wir gegen dieses Team konzentriert und diszipliniert spielen mussten. Dies ist uns sehr gut gelungen, denn wir waren kurz vor dem Ende mit 14:10 in Führung. Siegessicher wollten wir das Spiel für uns entscheiden, doch es wollte nicht sein: Äußerst bitter haben wir die Partie dann noch 14:15 verloren…

So groß unsere Enttäuschung trotz der guten Leistung war, wartete eine Stunde später der nächste starke Gegner: Wunderteam. Sie starteten im Gegensatz zu uns sehr stark und lagen nach zehn Minuten 5:1 vorne. Leider gelang es uns nicht, diesen Rückstand aufzuholen und so endete das Spiel 8:13.

Das letzte Poolspiel lautete ZomBees gegen Augärtner Graz. Dieses Spiel bewies, dass man einen Punkt auch 15-20 Minuten lang spielen kann😊 Der lange Turniertag machte sich erkenntlich, so wurde das letzte Match zu einem richtigen Fight. Mit einem Kraftakt konnten wir gegen die starken Augärtner knapp 13:10 gewinnen.

Als Dritter in unserem Pool verfehlten wir zwar denkbar knapp das Halbfinale, dafür erwartete uns ein Kreuzspiel um Platz 5 gegen Disc Fiction. Die Matches gegen die Klagenfurter haben immer einen sehr guten Spirit und sind bisher immer recht knapp ausgegangen. Ersteres traf zu, zweiteres eher nicht 😛 Disc Fiction spielte stark auf und gewann verdient mit 15:5.

Somit fanden wir uns im Platzierungsspiel um Platz 7 wieder den Styrian Hawks gegenüber. Leider machte sich am dritten Tag eine ernsthafte körperliche Erschöpfung bei den Hawks erkenntlich, so dass uns schließlich der siebte Platz überlassen wurde.

Danke an Ultimate Vienna für die fantastische Organisation und Lok Stoli, Styrian Hawks, Innsiders Tirol, Wunderteam, Augärtner Graz und Disc Fiction für die intensiven Spiele!

Gratulation an Catchup Graz, die den Titel völlig verdient verteidigen konnten!

Betthupferl Sieger 2019!!!

Die prestigeträchtigste Wiener Indoor Ultimate Winterliga konnten wir heuer, nach vielen spannenden Spieltagen, für uns entscheiden😁

OH YEAH!!!

Danke an dieser Stelle an den Wiener Frisbee Sportverband (Gerhard und Flo) und an Max für die Organisation!

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison🤩

Trainingslager 2016

Auch heuer ließen wir uns es nicht nehmen und verbrachten unser Trainingslager wieder am schönen Wörthersee. Dank Heimvorteil gab es beste Trainingsbedingungen, (fast) perfektes Frisbeewetter und 1A Verpflegung und Unterkunft, so dass 30 (!) motivierte Bienen an Technik und Taktik feilen konnten. Der Spaß kam auch nicht zu kurz dank Spikeball, diversen dubiosen Kartenspielen und Co und beim Team-Building Quiz wurde so manches dunkle Geheimnis über die Teamkollegen offenbart. Vielen Dank für eure Motivation und eure Kochkünste, ihr lieben Bienen, an den Atus Fliesen Koller Velden für den großartigen Trainingsplatz und an die Familie Koren, dass sie 30 verrückte Frisbee-Spieler übers Wochenende bei sich beherbergt! DANKE! BRAINS!

trainingslager_2016

Steirisc|:här:|bst IV

Dieses feine Hallenturnier der Grazer Lokalmatadore aka Augärtner war für uns ein Ultimate-Fest. Zum einen wussten wir mit gschmeidigen Kombinationsspiel zu überzeugen und uns bis zum letzten Spiel am 1. Tag kontinuierlich zu steigern. Der eigentliche Zenit folgte am Tischtennistisch (sic! sick!), die wohlwollenden Sekunden des Triumphs im wohl wichtigsten Sideevent dehnten sich für die teilnehmenden ZomBienen bis weit in den 2. Tagen hinein. Bei etwas fehlender Routine erfolgte jedoch der langsam abrupte Absturz, nichts-desto-trotz konnten die ZomBees ein respektables Ergebnis im Endranking erzielen. Und der Spirit! Hammer! Danke an dieser Stelle an die Turnierveranstalter, STOAK!

8. (von 12)
3. im Spirit-Ranking
1. im Beer-Pong (Elvis&Pelvis)
3. im Beer Race