Trainingslager 2016

Auch heuer ließen wir uns es nicht nehmen und verbrachten unser Trainingslager wieder am schönen Wörthersee. Dank Heimvorteil gab es beste Trainingsbedingungen, (fast) perfektes Frisbeewetter und 1A Verpflegung und Unterkunft, so dass 30 (!) motivierte Bienen an Technik und Taktik feilen konnten. Der Spaß kam auch nicht zu kurz dank Spikeball, diversen dubiosen Kartenspielen und Co und beim Team-Building Quiz wurde so manches dunkle Geheimnis über die Teamkollegen offenbart. Vielen Dank für eure Motivation und eure Kochkünste, ihr lieben Bienen, an den Atus Fliesen Koller Velden für den großartigen Trainingsplatz und an die Familie Koren, dass sie 30 verrückte Frisbee-Spieler übers Wochenende bei sich beherbergt! DANKE! BRAINS!

trainingslager_2016

Timmy 2016

Vor einer Woche war es wieder so weit und 11 fleißige Arbeitsbienen machten sich auf den Weg ins schöne Oberösterreich zum traditionellen Timmy Turnier. Unsere Ziele waren hoch gesteckt heuer, wollten wir doch unbedingt unseren wenig ruhmreichen 20. Platz vom letzten Jahr ausbesseren.

In der Poolphase warteten dann gleich alte Bekannte auf uns: Lok Stoli, die Augärtner und die Wunderwuzzis. Das Auftaktspiel gegen die Wunderwuzzis konnten wir gut dafür nutzen uns einzuspielen und dann recht souverän für uns entscheiden, auch wenn uns die Jungspunde manchmal ziemlich alt aussehen haben lassen. Gegen die Augärtner machte uns dann die schwüle Mittagshitze ziemlich zu schaffen und aufgrund mangelnder Konzentration produzierten wir viele Fehler und es setzte leider eine etwas bittere Niederlage. Somit sollte das letzte Poolspiel gegen die Stolis das entscheidende werden, ob wir um die oberen oder unteren Plätze weiterspielen durften. Und wie so oft gegen unsere Lieblingsgegner wurde es wieder eine unglaublich knappe Partie die wir schlussendlich in einem Herzschlag-Universe-Point für uns entscheiden konnten. Zu unsere Überraschung bedeutete das aber nicht nur den Aufstieg sondern sogar den Poolsieg, da wir das direkte Duell gegen den Zweitplatzierten gewonnen hatten.

Im Upper Pool mussten wir dann leider gleich einmal Lehrgeld zahlen gegen den späteren Turniersieger Styrian Hawks und auch das zweite Spiel gegen Schleudertraum zeigte uns unsere Schwächen auf. Trotzdem konnten wir auch aus diesen beiden Spielen viel Positives mitnehmen. Im dritten Spiel gegen eine junge Wiener Mischung konnten wir dann endlich wieder etwas auftrumpfen und lieferten sehr solides Ultimate ab. Zu unserem besten Spiel des ganzen Turniers sollte aber das Nachfolgende gegen die Auchgärtner werden. Trotz einer teilweise recht hitzigen und körperbetonten Partie ließen wir einfach nicht locker und konnten mit unserer abwechselnden Zonen- und Man-Defense die Grazer sehr fordern und schlussendlich einen schönen Sieg einfahren. Insgesamt bedeutete das nun, dass wir um den 5. Platz spielen durften und wie konnte es anders sein gab es ein Wiedersehen mit den Stolis. Wieder wurde es eine unglaublich enge und spanende Partie und wieder landeten wir im Universe-Point. Leider schlug hier dann das ungeschriebene Turniergesetz zu und wir mussten uns dieses Mal geschlagen geben.

So wurde es schließlich ein toller 6. Platz für uns, wir hatten viel Spaß in Walding und auch in der Spiritwertung dürften wir in den oberen Rängen gelandet sein. Ein geiles Wochenende, Brains!

timmy_2016

Sandsplash und Bibione Beach Challenge 2016

Beim derzeitigen Wetter mag man es gar nicht glauben, aber die Bienen fliegen bereits und haben sogar schon die Strand-Saison eröffnet … und das schon vor einer ganzen Weile.
Vor drei Wochen feierten wir unseren Einstand auf Sand und konnten uns mit viel Spaß und Layouts den 10. Platz beim Sandsplash in Baden sichern (danke Dreh Und Trink Ultimate und Spin für das feine Turnier). Gleich eine Woche später trat eine Bienen-Abordnung dann die erste Auslandsreise nach Italien zur Bibione Beach Challenge an. Auch wenn das Ergebnis nicht ganz so sonnig ausfiel wie das Wochenende hatten wir dennoch viel Spaß mit Sand, Wind und Meer.bibione_2016

sandsplash_2016 sandsplash_2016_2

Adventure Cup Open + Mixed Division 2015

Bei üblich früh-winterlichen Bedingungen waren wir auch wieder beim Adventure Cup dabei, sogar an beiden Terminen. Beim ersten Streich gelang uns dank großartigem Zonenspiel ein 9. Platz (trotz 4 gewonnener und nur 2 verlorener Partien), beim zweiten Streich wurde es dann trotz stürmischer Bedingungen sogar ein großartiger 2. Platz. Vielen Dank an den EÖFC für dieses immer wieder lustige, kleine-feine Turnier.

Mixed Team
adventure_cup_mix_2015

Steirisc|:här:|bst 2015

8 Bienen haben sich mit dem DeLorean auf den Weg in die Zukunft gemacht um bei unseren Grazer Freunden, den Augärtnern, ihr feines Hallenturnier zu rocken. Und wie haben wir gerockt….der Flux Capacitor lief zwar am Anfang mit 3 (teilweise knapp) verlorenen Poolspielen noch nicht ganz rund, danach hatten wir aber endlich unsere Arbeitsgeschwindigkeit von 88 mph erreicht und konnten alle weiteren Spiele für uns entscheiden, was schlussendlich den fabulösen 5. Platz bedeutete. Zur Draufgabe konnten Elvis und Pelvis auch einen Sprung in die Vergangenheit machen, ihren Beer-Pong Sieg wiederholen und ihre Würde wieder herstellen.

steirischer_herbst_2015

WoDo – Ausg’steckt is! 2015

Die diesjährige Hallensaison eröffneten die ZomBees mit der erstmaligen Teilnahme am legendären WODO, organisiert von Dreh und Trink, wo sich Gerüchten zufolge auch einige Bienencoaches zeitweise Input holen.

Trotz durchaus als chaotisch zu bezeichnendem Start konnte in der Gruppenphase ein knapper Sieg gegen den Lieblings-Trainingspartner Nitro Circles errungen werden; die schönsten Spielzüge und den meisten Spaß gabs allerdings ausgerechnet im Match gegen den amtierenden Staatsmeister Wiener Mischung, wo wir eine sehenswerte Leistung zu zeigen vermochten. Den resultierenden Zweitrunden-Pool teilten wir uns mit beiden Mannschaften unserer guten Freunde von DnT (wie auch sie die untoten Bienen im Rahmen der Siegerehrung bezeichneten 🙂 ), wobei es auch vielen hektischen Würfen und mangelnder Konzentration eines teilweise doch noch nicht so erfahrenen und optimal eingespielten Teams geschuldet war, dass die Gastgeber beide Begegnungen verdienterweise für sich entscheiden konnten. In den K.O.-Spielen ließen wir aber wieder unser Potential aufblitzen und entschieden letztlich das Spiel um den vorletzten Platz – erneut gegen Dreh und Trink – für uns. Hier zeigte sich auch nochmals die besondere Teamfreundschaft, denn sogar gegen deren eigene Mannschaft durften wir uns eine Ergänzungsspielerin für unsere schon relativ ausgelaugte Damenfraktion ausleihen. 🙂

Während das sportliche Fazit die Bienen vor allem zu mehr Ruhe und Geduld im Spiel ermahnt, wurde die Party eher wenig maßvoll zelebriert – der Wirt hat mit unserem Weinkonsum bestimmt ein gutes Geschäft gemacht. Das Highlight war aber sowieso das großartige Buffet, ohne das die meisten ZomBees vermutlich nicht so lange durchgehalten hätte, denn getanzt wurde bis in die frühen Morgenstunden. Selbiges natürlich im erwünschten Hipster-Outfit, wobei die Gespräche uns wohl eher boboesk erscheinen ließen und einige das Kleidungsthema mit fast zu viel Kreativität interpretierten, was in zahlreichen Nachfragen unser Motto betreffend resultierte. 😛 Das Turnier hingegen war wirklich super organisiert und wir hoffen schon mal auf einen Spot fürs nächste Jahr! 😀

wodo_2015

Erntedank 2015

Chuck, Baron von Bronson lud am 25.10 wieder einmal zum Erntedanke ein, ein Turnier der ganz besonderen Art. Als Graf von Untot spielten die Zombees voll Freude und Glühwein den ganzen Tag lang.
Schon beim Hinausfahren aus der Stadt war die Vorfreude bei allen Turnierteilnehmern zu spüren. Auch das Wetter war herrlich klar und sonnig. Eine bessere Art, eines der letzten sonnigen Wochenenden vor dem Winter zu genießen, gibt es wohl kaum. Spaß war allen groß auf die Fahnen geschrieben, also herrschte lockere, freundliche Wettkampfstimmung. Jeden Wurf darf man zu Erntedank wagen!

Unter dem Kampfgeschrei des Wunderteams („Ammelliammelliammelli!“) tummelten sich andere in improvisierten Capes und einer trug sogar die Farben zweier Teams (bei jedem Punkt eine andere). Jeder Mann trug einen hastig gewachsenen oder gut kultivierten Schnurrbart im Gesicht (sogar die, die eigentlich keinen haben können/sollten). Nach dem zweiten Match hätten wir schwören können, dass es nicht besseres auf der Welt gäbe als das Wurstgulasch und nach dem fünften sind wir den frittierten Marsriegeln verfallen. Zum Schluss wurde ein Bescheid des Baron von Bronson erlassen, der uns mit der 11. Reihung der Lehnsherren rühmte.

Let it grow.

erntedank_2015

1. Wiener Mixed Meisterschaften 2015

Nach dem Turfsplash im Frühjahr war dies unser erst zweites 7vs7 Turnier. Das und die Tatsache, dass wir den ganzen Sommer über kaum 7vs7 gespielt hatten, machte sich leider bemerkbar und so gab es leider nichts zu holen für uns. Spaß hat es trotzdem gemacht und uns wieder motiviert, den Winter (und den großen Wintertrainingsplatz) zu nutzen um mehr 7vs7 zu trainieren.

wiener_mixed_2015

An’Sturm 2015

Ein stürmisches Wochenende liegt hinter uns, aber die Zombees ließen sich nicht vom Sturm (dem flüssigen und dem windigen) verblasen, sondern stürmten auf den 2. Platz beim An’sturm 2015 in Poysdorf.

Viel viel viel Turniererfahrung konnten wir sammeln, gab es doch von rasanten Starts mit anschließenden Durchhängern, fulminaten Aufholpartien, nervenaufreibenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit Universe Points so ziemlich alles, was das Match-Spektrum zu bieten hat. Mit jedem Spiel konnten wir uns besser aufeinander einstellen und steigern und schließlich standen wir (ziemlich unerwarteter Weise) im Finale gegen die Styrian Hawks. Hier mussten wir uns dann doch 8:11 geschlagen geben, das Spiel hat uns aber trotzdem irre viel Spaß gemacht, danke nochmal für den tollen Spirit und dieses tolle Match! Danke auch nochmal an die Nitro Circles / Ultimate für dieses super nette Turnier, im nächsten Jahr wieder hoffentlich

ansturm_web

Wiener Akademische Meisterschaften 2015

Auch bei den Wiener Akademischen Meisterschaften waren wir heuer wieder stark (fast zu stark … 🙂 ) mit zwei Teams vertreten; zum ersten Mal auch mit einem Team in der Pro-Division.

Die Fun-Bienen konnten sich dank intensiver Vorbereitung und tollem Bienen-Teamspirit einen hervorragenden 5. Platz (von 20) erspielen. Die Pro-Bienen schafften es bis ins kleine Finale und mussten dort mit Wind-, Wetter- und Gefühlskapriolen kämpfen was allerdings erfolgreich gelang und so durften sie mit bronzenen WAM-Nadeln nach Hause fahren.

Lustig wars wie immer, danke nochmal an die Organisation, nächstes Jahr wieder 🙂

BRAINS!

wam1_web

wam2_web

Trainingslager 2015

Der See ruft….und wir kommen!

Ein ganzer Bienenschwarm ist letztes Wochenende dem Ruf gefolgt und hat sich im sonnigen Kärnten zu unserem ersten Trainingslager (respektive Sprachreise) eingefunden. Trotz tropischer Temperaturen wurde an Technik und Taktik gefeilt und selbst das Rasenmäher-Kommando konnte die Motivation nicht bremsen. Nach vollbrachter Arbeit gab es dann auch noch die wohlverdiente Abkühlung im Wörther See und abends kam dann sogar Lagerfeuer-Grill-Romantik auf.

Vielen Dank nochmals an alle Organisatoren, an alle helfenden Mütter und an alle die dabei waren….es war ein geiles Wochenende!!!

trainingslager_web

Timmy 2015

Die Bienen waren wieder unterwegs.

Dieses Mal gings zum Timmy ins schöne Oberösterreich. Spielerisch war es dieses Mal etwas durchwachsen für uns und trotz einiger schöner Aktionen schaute am Ende nur der 20. Platz heraus. Davon ließen wir uns aber keineswegs die Stimmung vermiesen und hatten viel Spaß bei den Spielen und diversen Side-Events. Und schlussendlich wurde es doch noch ein äußerst erfolgreiches Wochenende, wir konnten uns nämlich schon wieder den Spirit-Sieg sichern. BRAINS!!!

Vielen Dank auch nochmal an Stack Overflow für das feine Turnier!

timmy_web

Turfsplash 2015

Am 26. April wurde im Wiener Prater das kleine aber feine Turfsplash Turnier veranstaltet und zum Start in die Outdoor-Saison ließen sich die Zombees (mit zwei Aushilfs-Bienen, danke nochmals!) nicht lumpen und bestritten ihr erstes 7vs7 Turnier und das mit unerwartetem Erfolg.

Die Poolspiele wurden klar von den Bienen dominiert und mit einem 15-4 gegen Dreh Und Trink Ultimate/Nitro Circles / Ultimate und einem hart umkämpften 9-5 gegen Augärtner Ultimate Graz standen wir auf einmal als Poolsieger da.

Im Cross-Spiel gab es dann einen Crash-Kurs in Sachen Zonen Offense und trotz beherztem Spiel aller Bienen mussten wir uns leider schlussendlich doch dem Zonenspiel von Disc Fiction 6-13 geschlagen geben. Allerdings wurde in dem Spiel jede Menge neuer Gehirn-Honig produziert, der uns sicher für zukünftige Spiele noch von Nutzen sein wird.

Im Spiel um Platz 3, welches unmittelbar danach stattfand, trafen wir dann nochmals auf die Augärtner…und wie haben wir so schön gelernt, man besiegt eine Mannschaft nicht zweimal bei einem Turnier. Wir mussten leider den schwindenden Kräfte Tribut zollen und verloren 8-12, trotzdem gab es auch wieder einige Highlights unsererseits und zu Halbzeit des Spieles waren wir noch gleich auf.

Im Endeffekt ist es ein toller 4. Platz (von 6) geworden und die Zombee Shootingstars haben viel Lob von allen Seiten bekommen. Und das Beste….die Bienen haben sich den Spiritsieg geholt!!! BRAINS

Steirisc|:här:|bst IV

Dieses feine Hallenturnier der Grazer Lokalmatadore aka Augärtner war für uns ein Ultimate-Fest. Zum einen wussten wir mit gschmeidigen Kombinationsspiel zu überzeugen und uns bis zum letzten Spiel am 1. Tag kontinuierlich zu steigern. Der eigentliche Zenit folgte am Tischtennistisch (sic! sick!), die wohlwollenden Sekunden des Triumphs im wohl wichtigsten Sideevent dehnten sich für die teilnehmenden ZomBienen bis weit in den 2. Tagen hinein. Bei etwas fehlender Routine erfolgte jedoch der langsam abrupte Absturz, nichts-desto-trotz konnten die ZomBees ein respektables Ergebnis im Endranking erzielen. Und der Spirit! Hammer! Danke an dieser Stelle an die Turnierveranstalter, STOAK!

8. (von 12)
3. im Spirit-Ranking
1. im Beer-Pong (Elvis&Pelvis)
3. im Beer Race

steirischer_herbst_2014